Ausgabe 5_20

Vom Marketing inspiriert:
So entwickeln Sie eine Candidate Journey

Gotta Feeling:
Wie HR & Marketing mit Experience Design ins Zentrum der Wertschöpfung rücken

Multiplikatoren:
Jobbotschafter als neue Diplomatie im Recruiting

Hotellerie & Baugewerbe:
Wie Employer Branding Arbeitgeber stärken kann

Digital Employee Experience:
Digitalisierung von HR steigert Arbeitgeberattraktivität

Inhaltsverzeichnis

news & trends
Neues aus der Personalwirtschaft

aktuelles interview
Gerhard Filzwieser, Unternehmer

hr-einsichten
Miele – HR-Realexperiment geglückt

titel / marketing & hr

  • Vom Marketing inspiriert: So entwickeln Sie eine Candidate Journey
  • Gotta Feeling: Wie HR & Marketing mit Experience Design ins Zentrum der Wertschöpfung rücken
  • Multiplikatoren: Jobbotschafter als neue Diplomatie im Recruiting
  • Hotellerie & Baugewerbe: Wie Employer Branding Arbeitgeber stärken kann
  • Digital Employee Experience: Digitalisierung von HR steigert Arbeitgeberattraktivität

software
Bewerbermanagement: Interesse an Softwarelösungen für die Personalsuche steigt

personalcontrolling
Daten & Faken: Was People Analytics in der Krise leisten kann

new work
Die dunkle Tetrade: New Work und die Risiken informeller Hierarchien

organisationsentwicklung

  • Homeoffice und Mobile Work: Wie Covid-19 das Arbeiten in Österreich verändert
  • Serie „Auf der Suche nach dem Sinn“, Teil 2: Wie bringen wir alle Mitarbeiter mit dem Purpose in Verbindung?

konfliktmanagement
Konflikte ansprechen: Wie die Kultur den Umgang mit Fehlverhalten prägt

lohn & recht

  • New Pay: Transparenz und Partizipation bei Entgeltsystemen ermöglichen
  • Urlaub und Corona: Reisen ins Ausland und ihre arbeitsrechtlichen Folgen
  • Sozialpläne: Instrumente für die Krise
  • Rechts-Check: Vereinbarungen während des laufenden Dienstverhältnisses

hr-veranstaltungen
HR-Events: Die Veranstaltungsbranche erwacht

service
HR-Anbieter / Seminar- und Veranstaltungstermine

lesenswert
Playbook Recruiting

Liebe Leserinnen und Leser,

in vielen Unternehmen waren die vergangenen Monate geprägt durch Auftragseinbrüche, Kurzarbeit, Freisetzungen und Neuorientierung. Es war – und ist noch – eine unsichere und schwierige Zeit, die das Verhältnis von Arbeitgeber und -nehmer auf den Prüfstand stellt. Jetzt zeigt sich, wie belastbar Vertrauensverhältnisse sind, was Mitarbeiter von ihren Unternehmen erwarten können – und umgekehrt.

In Phasen wie diesen kann es wertvoll sein, wenn beide Seiten auf eine gemeinsame Basis zurückgreifen können, auf Überzeugungen, Werte und eine klare Arbeitgeberpositionierung. Das löst zwar die Probleme nicht, denen sich Organisationen in Corona-Zeiten stellen müssen, es kann aber dabei helfen, die Herausforderungen mit ganzer Kraft anzugehen. Diese Positionierungen zu erarbeiten, sie in Worte und Bilder zu fassen, ist Aufgabe des Marketings.

Das Marketing gehört – neben IT und Data Analytics – zu den Disziplinen, die aktuell den größten Einfluss auf das Personalmanagement haben. Das hängt vor allem mit dem Fachkräftemangel zusammen, der editorial durch Corona nicht verschwindet. Er bringt Arbeitgeber dazu, ihr Profil zu schärfen, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und attraktive Arbeitsbedingungen zu schaffen. Während sich das Personalmanagement in früheren Jahrzehnten stärker darauf verlassen hat, dass gute Leute in ausreichender Zahl auf das Unternehmen zukommen, sieht sich HR heute gezwungen, aktiv Marketing zu betreiben.

Was kann das Personalmanagement dabei vom Unternehmens- und Produktmarketing lernen? Wie funktioniert Markenarbeit im Human Resource Management? Impulse dazu gibt unser Titelthema ab Seite 12. Darin beschreiben wir, wie HR und Marketing gemeinsam Potenziale entfalten können, was ein gezieltes Marketing entlang der Employee Experience ausmacht und welche Rolle Mitarbeiter als Jobbotschafter im Arbeitgebermarketing spielen können.

Eine anregende Lektüre wünscht

Ihre Bettina Geuenich

HR-Einsichten

Kundenorientierung nach außen und innen zu leben, ist ein Grundsatz von Miele Österreich. Durch die Corona-Krise wurde diese Losung auf die Probe gestellt. Geschäftsführerin Sandra Kolleth erzählt, wie ihr Unternehmen durch den Lockdown kam.

People Analytics

HR-Verantwortliche sind in der Krise in vielerlei Hinsicht gefragt. Besonders People Analytics gewinnt an Bedeutung. Denn gerade jetzt benötigen Unternehmen fundierte Zahlen, um die richtigen Schritte zu setzen.

Homeoffice & Mobile Work

Im Lockdown haben viele Arbeitgeber rasch auf Homeoffice und mobiles Arbeiten umgestellt. Wie wollen sie künftig die Arbeitsorganisation gestalten – und welche Faktoren sind wichtig, damit das Arbeiten zu Hause gelingt?

HR-Events

HR-Verantwortliche, die sich gerne auf Konferenzen und Messen über aktuelle Trends informieren, haben im Herbst und Winter die Qual der Wahl. Denn neben den Präsenzveranstaltungen haben einige Anbieter zusätzliche Online-Events entwickelt. Wer lieber persönlich netzwerken möchte, sollte sich vor dem Event gut informieren. Denn durch die Pandemiesituation ist in diesem Jahr einiges anders als sonst.